Aktionskreis Natur
Zur Startseite
Fachbereiche-Übersicht
Impressum
Datenschutz
FACHBEREICHE

WALDAMEISEN

Jürgen Dierks

Jürgen Dierks
Jägerstraße 23
63875 Mespelbrunn
Tel. 06092 5568
seit 1993
Mitglied im AKN
geprüfter Ameisenheger

Tadeusz Kostyszyn

Tadeusz Kostyszyn
Jägerstraße 21
63872 Mespelbrunn
Tel. 06092 99 56 71
seit 2014
Mitglied im AKN
geprüfter Ameisenheger

René Belian

René Belian
Forsthubenweg 6
63874 Dammbach
Tel. 06092 99 92 30
seit 2006
Mitglied im AKN
geprüfter Ameisenheger

Hubert Brand

Hubert Brand
Elsavastraße 5
63872 Heimbuchenthal
Tel. 06092 1609
od. 0175 1958 776
Gründungsmitglied
geprüfter Ameisenheger





Wunderwelt Ameisenstaat – ein wirklich interessantes Thema!

Dies haben wir auch im Arbeitskreis Natur e.V. erkannt und deshalb schickten wir im Mai 2015 vier Leute aus unserem Verein nach Nabburg, um diese zu geprüften Ameisenhegern ausbilden zu lassen. Der Lehrgang dauerte 3 Tage und eine Riesenmenge Lehrstoff wurde vermittelt. Dies waren Grundkenntnisse über das Leben der Ameisen allgemein, Rettungsumsiedlung von Ameisenvölkern in Theorie und Praxis, Hinweise über Kartierungs- und Pflegemaßnahmen bis zur Artbestimmung von Waldameisen. Die Prüfung hatte es in sich, aber alle vier Ameisenfreunde haben bestanden.

Amphibienschutz Arbeitskreis Natur Spessart

In der Folgezeit waren unsere Ameisenheger nicht untätig und haben bereits 49 Nester von Waldameisen kartiert und entsprechende Pflegemaßnahmen durchgeführt. Bei den Pflegearbeiten werden die Nester gegen Abrutschen gesichert, schattenwerfende Äste abgeschnitten, kleine Bäume, Grasbewuchs und störendes Strauchwerk entfernt.
Von den 49 kartierten Völkern konnten wir 74 % der „Kahlrückigen Waldameise“ (Formica polyctena), 18 % der „Roten Waldameise“ (Formica rufa), 6 % der „Wiesen- Waldameise“ (Formica pratensis) und 2 % der „Blutroten Raubameise“ (Formica sanguinea) zuordnen. Weitere Arten konnten wir bisher in unserer Verwaltungsgemeinschaft Mespelbrunn nicht feststellen (in Deutschland gibt es neun Waldameisenarten).

Amphibienschutz Arbeitskreis Natur Spessart

Amphibienschutz Arbeitskreis Natur Spessart

Bei den Kartierungsarbeiten werden die einzelnen Nesthaufen per GPS eingemessen, die Ameisenart festgestellt, die Größe des Nestes ermittelt und der Standort in eine Karte 1: 25.000 eingetragen. Um auf die Ameisenhaufen aufmerksam zu machen, werden farblich gekennzeichnete Holzpfosten vor den Bauten eingeschlagen. Dies ist wichtig, damit bei Waldarbeiten (Fäll- und Rückearbeiten) oder beim Mähen der Straßenböschungen die Nester nicht beschädigt oder schlimmstenfalls zerstört werden. Auch wird ein Schild angebracht, auf dem die Art und die Kartierungsnummer steht.

Amphibienschutz Arbeitskreis Natur Spessart

Amphibienschutz Arbeitskreis Natur Spessart

Amphibienschutz Arbeitskreis Natur Spessart

Amphibienschutz Arbeitskreis Natur Spessart

Wie geht es weiter?

Natürlich werden wir weitere Nesthaufen kartieren. Wir haben im amtlichen Mitteilungsblatt aufgerufen und gebeten, dass die Bevölkerung uns den Standort von weiteren Ameisennestern mitteilt. Einige Meldungen sind bereits eingegangen, vielen herzlichen Dank dafür. Ähnlich wie bei unseren Tümpelrunden werden die Ameisenheger die kartierten Nester mindestens einmal im Jahr kontrollieren und gegebenenfalls notwendige Pflegearbeiten durchführen!

Die Aufklärung der Bürger und besonders der Kinder über diese wunderbare Welt der Krabbler ist uns ein wichtiger Punkt. Hier wollen wir mit Vorträgen und Exkursionen auf die Besonderheiten und die Wichtigkeit von Waldameisen für unseren Wald hinweisen.
Deshalb planen wir gemeinsam mit der Jungen Union der VG und dem Naturpark Spessart einen Ameisenlehrpfad am Waldsee. Die naturschutzrechtliche Erlaubnis von der Unteren Naturschutzbehörde liegt uns bereits vor. Momentan erarbeitet eine Studentin von der Uni Freising im Rahmen ihrer Bachelorarbeit ein Konzept für den geplanten Ameisenerlebnispfad. Wir hoffen, dass wir das Projekt dann in 2016 verwirklichen können.

Wer also Fragen über unsere Waldameisen hat oder auch „nur“ helfen möchte bei unseren Kartierungs- und Pflegearbeiten, darf sich jederzeit gerne an uns wenden.

Unser Verein ist Mitglied bei der Ameisenschutzwarte Bayern e.V. mit Sitz in Nabburg. Unter deren Website www.ameisenfreunde.de können Sie interessante Details aus dem Leben der Waldameisen erfahren, ebenso über die Organisation der Ameisenschutzwarte Bayern e.V. Weitere Informationen können auch direkt aus den Beiträgen „Waldameisen im Ökosystem“, „Heimische Waldameisen“, „Ameisenschutz tut Not“ oder „Rechtliche Grundlagen“ entnommen werden. Dies sind Veröffentlichungen der Deutschen Ameisenschutzwarte e.V. , die auch die Rechte an diesen Artikeln hat!

Wir wünschen eine gute Zeit!
Heimbuchenthal, 24.11.2015.









Arbeitskreis Natur e.V.
Elsavastr. 5
63872 Heimbuchenthal

Tel. + Fax: 06092 - 1609
info@arbeitskreis-natur.de